Kolumne Links Partys Kneipensuche Award E-Cards Tipps Kontakt Home
Kneipenszene.deAnzeige.
kneipenszene
locationsuche
locationeintrag
locationübersicht
  Schnellsuche
 
 
partieszene.de
partydates
fotoshots
infoszene
newsletter
mediadaten
links
specials
oddset
lotto
award
literaturszene.de
freizeittip
bannernapping
gewinnspiel
lesezeichen

freizeittip.de

PUB-Story

Ein Kneipenbesuch kann einfach sein. Aber auch schwer, wenn er denn in einer uns fremden Umgebung stattfindet.
Der allgemeine Glaube ein Kneipenbesuch müsste ja weltweit irgendwie immer nach dem gleichen Schema ablaufen [ Tür auf Platz nehmen bestellen trinken wiederbestellen wieder trinken noch mal bestellen noch mal trinken usw..... dicke Rechnung bezahlen dicken Kopf bekommen ] , täuscht ganz gewaltig. Zwischen dem ersten und letzten Punkt, welche man als wenige Konstanten betrachten kann, bleibt viel Raum für Variationen.

London, irgendein Pub, 21.00 Uhr:
Eigentlich ist nach unserem Eintritt bereits Schluss mit Vergleichen.
Während wir als "gewiefte" Berliner gewohnt sind, nach unserer Platzwahl aus der Karte, unser Lieblingsgetränk ausgewählt habend, einer entzückenden Servicekraft zu harren, merken wir, dass wir hier andere Maßnahmen zur Löschung unseres Durstes ergreifen müssen.

21.05 Uhr - 21.06 Uhr
Noch knapp 2 h bis zum Beginn der Sperrstunde. Bier bisher nur auf Nachbartischen gesehen.
Geduldig reihen wir uns in die Schlange der übrigen Pub-Besucher ein, welche sich vor dem Tresen aufgebaut hat.
Bier ist in Sicht!

21.12 Uhr
Über die landesübliche Getränkeeinheit informiert, haben wir einfach "2 pint of irgendwas" bestellt, da uns ein Blick auf die scheinbar nicht vorhandene Karte verwehrt blieb.
Flexibler Weise haben wir also einfach die Beschriftung des vor uns befindlichen Zapfhahnes abgelesen. Der Barmann hat leicht gegrinst.
Die Unsicherheit, vielleicht den Namen des Zapfanlagenherstellers vorgelesen zu haben, verfliegt jedoch schnell mit der Übergabe des kostbaren Nass'.

21.14 Uhr
Nach einem wohltuenden ersten Schluck haben wir Platz genommen und überlegen, ob wir beim Trinkgeldgeben (aufgerundet von 4,60 auf 6,00 Pfund) möglicherweise etwas zu großzügig waren......

21.35 Uhr - 21.40 Uhr
Der Eine ist schneller, der Andere langsamer. Wir haben unser erstes pint jedenfalls "verbraucht". Die Zeit rennt. Also 'ran an die Theke zwecks Neubestellung.
Keine Experimente!
Wir haben nochmals die gleiche Sorte Bier geordert und "quittieren" soeben den Empfang. Das Trinkgeld lassen wir weg.

21.59 Uhr
Die Zeit wird knapp. Eigentlich wollten wir beim gemütlichen Kneipenbesuch nicht hetzen, aber 2 Bier sollten noch drin sein.....

22.03 Uhr
Die Schlange am Tresen wird langsam länger, aber die Barkeeper zapfen mit Bravour jedes Bier in einem Zug durch.
Von der deutschgemütlichen "ein gutes Bier braucht 20 Minuten" - Schiene ist hier nichts zu spüren. Es wäre allerdings auch eine mittlere Katastrophe. ;-)

22.25 Uhr- 22.37 Uhr
Ui - verquatscht! Jetzt trinken wir jedoch schnell aus, sonst wird die Zeit für das dritte Bier knapp!
Wir sind scheinbar nicht allein mit unseren Gedanken, denn an der Theke herrscht plötzlich ein reges Treiben. Auch die Barkeeper haben einen Gang hochgeschaltet, so dass wir vergleichsweise schnell an unseren letzten Umtrunk gelangen.

22.45 Uhr- 22.59 Uhr
Bisher unbemerkte Kellner sind von "weiß die Sperrstunde woher" aufgetaucht und beherrschen das Bild, räumen und wischen emsig die bereits freigewordenen Tische! Ein dezenter Hinweis auf den kurz bevorstehenden "Rausschmiss"!
Wir sind nun fast allein mit dem Personal und beschließen das Restbier schnell in die Speiseröhre zu spülen, bevor es uns jemand wegnimmt.

23.01 Uhr
Wir verlassen die Kneipe freiwillig.
Zurück bleibt das Gefühl, eher an einem Wetttrinken teilgenommen zu haben, als an einem geruhsamen Umtrunk.
Wie schön kann es doch sein "zeit- und besinnungslos" in der Kneipe seines Vertrauens zu versacken............

[brooze] im Januar 2002

PS: Dafür haben wir mehr Schlaf - ist ja auch schön.

[k]story die kolumne
das große rocken
fernweh
telefonbier
pub story
no more extraball
akte mierscheid
loungeing
eckkneipen
vor der tür
szene-duden
tanztee
mcfinder
sail away, bex!
gastronautisch
love parade

Gruß & Kuss
e-cards
geschenktipps
Tipp

newsletter | party melden | location melden | location suchen | mediadaten
© 2000- 2003 zenetic media | kontakt | sitemap | agb | disclaimer